Krankengymnastik

  • Je nach Beschwerden und Krankheitsbild:
    – Förderung der Beweglichkeit durch aktive und funktionelle Übungen
    – Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch passive Mobilisation
    – Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur
    Haltungs- und Koordinationsverbesserung
    – Entspannungsübungen für verspannte Muskeln
    – Atemübungen (Lockerung, Mobilisation, Sekretlösung, Atemerleichterung)
  • Ziel: Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers verbessern
%d Bloggern gefällt das: